Aktuelles

Ändern der Einstellungen für die Datumsübernahme mit QuickPlace in SDL Trados Studio 2014

19. Februar 2015

Eine Kurzbeschreibung von Renate Dockhorn

Im Übersetzungsprozess mit SDL Trados Studio 2014 bietet Studio dem Benutzer die Übernahme des Datums, welches im Ausgangstext einen blauen Balken erhält, mit QuickPlace an. Als Standard führt SDL Trados Studio 2014 dabei neben dem eigentlichen Datum auch den Wochentag für die Übernahme in den Zieltext auf, was gegebenenfalls nicht erforderlich ist.

 

 

Gehen Sie wie folgt vor, um SDL Trados Studio 2014 so einzustellen, dass das Datum ohne Wochentag erscheint:

Klicken Sie auf der Registerkarte Dateien >> Optionen >> Sprachpaare >> Name des spezifischen Sprachpaars >> Translation Memorys und automatisierte Übersetzung >> Automatische Ersetzung auf Datums- und Zeitangaben.

 

Klicken Sie auf den kleinen Pfeil nach unten neben Langes Format: und wählen Sie aus der Dropdown-Liste die Option aus, durch die der Wochentag nicht eingebunden wird (im vorliegenden Beispiel d.MMMM.yyyy). Bestätigen Sie mit OK.

 

 

SDL Trados Studio 2014 bietet nun in neuen Projekten das Datum ohne Wochentag als QuickPlace an.

 

 

Setzen Sie Daten ebenso wie andere platzierbare Elemente in den Zieltext ein, indem Sie zunächst den Cursor an der entsprechenden Stelle im Zieltext platzieren (wenn Sie nicht bereits dort sind). Drücken Sie Strg ,  oder klicken Sie im Editor mit der rechten Maustaste und wählen Sie QuickPlace und danach das gewünschte Datum in der sich öffnenden Dropdown-Liste (siehe Abbildung oben) aus und übernehmen Sie das Datum durch Drücken der Eingabetaste in den Zieltext.

 

Hinweis:

Alle in dieser Kurzdokumentation genannten SDL Produkte sind Marken von SDL plc. Die Namen anderer in dieser Dokumentation erwähnter Unternehmen und Produkte sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Es soll keine Verbindung zu anderen Unternehmen oder Produkten angedeutet oder aus dieser Erwähnung abgeleitet werden.

Diese Kurzdokumentation wird „wie besehen“ bereitgestellt. Die Autorin übernimmt keine Haftung für inhaltliche oder drucktechnische Fehler. Alle Garantien, Bedingungen oder andere Konditionen im Hinblick auf die Dokumentation, ob ausdrücklich oder durch Gesetze, Gewohnheitsrechte oder anderweitig impliziert, werden im gesetzlich zulässigen Rahmen ausgeschlossen.

Das Werk ist in allen seinen Teilen urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne schriftliche Zustimmung der Autorin unzulässig. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Weitergabe, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung in und Verarbeitung durch elektronische Systeme.