memoQ für Einsteiger und Umsteiger (Teil 1)

Datum
16.02.2018
Zeit
9 bis 18 Uhr
Ort
Tagungshaus Köln
Referent
Renate Dockhorn
Inhalt

Teil der Docktrans.de Tool-Seminarreihe

Version: memoQ translator pro und memoQ project manager.

Buchung: Bitte nutzen Sie die Online-Buchung am Ende der Seite.

Zielgruppen:

  • Übersetzerinnen und Übersetzer aus Sprachendiensten in Unternehmen/Übersetzungsunternehmen/Freiberufliche Übersetzer, die mit der memoQ translator pro oder der memoQ project manager-Version arbeiten möchten.
  • Projektmanager, die sich sowohl mit der Projektabwicklung als auch der Übersetzungsumgebung von memoQ  vertraut machen möchten.

Mindestteilnehmerzahl: 1 Maximale Teilnehmerzahl: 8

Auch im unwahrscheinlichen Fall, dass sich nur 1 Teilnehmer anmeldet, wird das Seminar durchgeführt. Die Teilnehmer haben so die Möglichkeit, frühzeitig den Termin arbeitstechnisch zu planen und ihre Reisevorbereitungen zu treffen.

Methodik: Seminarvortrag über Beamer und GoToMeeting am Vormittag, Übungen am Computer am Nachmittag. Nutzen Sie unser fliegendes Klassenzimmer oder bringen Sie Ihr eigenes Notebook mit.

Fokus: Das neunstündige Seminar memoQ Vom Einstieg bis zur ersten Anwendung richtet sich an Übersetzerinnen und Übersetzer, die einen ersten Einstieg in die Arbeit mit memoQ 2015 translator pro in Theorie und Praxis finden möchten, und an Projektmanager, die sowohl einen Einblick in die Projektabwicklung in memoQ translator pro bzw. project manager als auch die Arbeit in der Übersetzungsumgebung erhalten möchten. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, das zur Verfügung stehende fliegende Klassenzimmer zu nutzen, ihr eigenes Notebook mitzubringen oder den Seminarvortrag ausschließlich über Beamer zu verfolgen.

Zeitplan (Änderungen vorbehalten):

8:45 bis 9 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Registrierung

9 bis 10 Uhr: Überblick über Dashboard, Projektzentrale und Registerkarten

10 bis 11:30 Uhr: Projektanlage und Nutzung der Projektvorlagen

11:30 bis 11:45: Kaffeepause

11:45 bis 13:00: Übersetzen im Übersetzungseditor und Eingeben von Terminologie aus dem Workflow, grundlegende Funktionen

13:00 bis 13:30: Erster Projektabschluss und Lieferung

13:30 bis 14:30: Mittagspause

14:30 bis 15:30: Live Docs und Musen, grundlegende Funktionen

15:30 bis 16:30: Erste Übung: Projektanlage mit und ohne Vorlage

16:30 bis 16:45: Kaffeepause

16:45 bis 17:45: Zweite Übung: Arbeiten in der Übersetzungsumgebung und Projektabschluss

17:45 bis 18 Uhr: Zusammenfassung, Fragen und Feedback

Über Renate Dockhorn:

Renate Dockhorn hat nach einem Hochschulstudium zur Diplom-Übersetzerin Terminologie und Sprachtechnologie studiert und mit einem Master-Abschluss (MA) absolviert. Seit mehr als 10 Jahren befasst sie sich als Ergänzung zu ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin von Dockhorn Übersetzungen und Schulungen (kurz: Docktrans) gerne und häufig mit der Schulung von Sprachendiensten in Unternehmen, LSPs und freiberuflichen Übersetzerinnen und Übersetzern im Fachbereich Sprachtechnologie und Terminologie. Dabei stehen insbesondere Translation Memory-Systeme und Terminologieverwaltungssysteme im Mittelpunkt. Durch den ständigen Einsatz von TM-Systemen im Unternehmensalltag haben die Schulungen einen hohen Praxisbezug und die Referentin weiß, wo Kolleginnen und Kollegen bei der Einarbeitung und Nutzung von TM-Systemen „der Schuh drückt“.

Schwierigkeitsgrad
1 (1 = Grundlagen, 2 = Vertiefung, 3 = Fortgeschrittene)
Preise
185 Euro netto zzgl. USt.
inkl. Mittagessen
inkl. Kaffee, Tee und Wasser
inkl. Skript
inkl. Schreibmaterialien