SDL Trados Studio für Anwender (Teil 2)

Datum
14.09.2018
Zeit
9 bis 18 Uhr
Ort
Tagungshaus Rhein: Theodor-Heuss-Ring 23, 50668 Köln
Referent
Renate Dockhorn
Inhalt

Mindestteilnehmerzahl:                                                 1

Maximale Teilnehmerzahl:                                             8

Übungs-Notebooks für Teilnehmer vorhanden?        Ja

Bitte nutzen Sie die Online-Buchung weiter unten auf dieser Seite.

Bei diesem Theorie- und Praxisseminar handelt es sich um ein Vertiefungsseminar für Teilnehmer, die bereits mit SDL Trados Studio gearbeitet haben und ihr Wissen strukturiert erweitert möchten. Fortgeschrittenen Anwendern empfehlen wir unser Seminar SDL Trados Studio 2017 für erfahrene Anwender (Teil 3).

Für jeden Teilnehmer steht ein Notebook mit installiertem SDL Trados Studio 2017 für die Praxisübungen im Seminar zur Verfügung.

Einstellungsmöglichkeiten bei der Projektanlage

  • Unterschiede in der Ablage beim Öffnen von Einzeldateien und Anlegen von Projekten
  • Anlegen mehrerer Zielsprachen in einem Projekt – wie verfährt Studio praktisch damit?
  • Einstellen der Verwendung von Dateien im Projekt (Übersetzung/Referenz)
  • Zusammenführen von Dateien vs. QuickMerge
  • Optionen beim Anlegen von TMs
  • Optionen bei der Verwendung von TMs (Suchen/Abzüge/Filtern/Sprachressourcen)
  • Import von tmx in ein/mehrere TMs bei der Projektanlage
  • PerfectMatch
  • Unterschiede zwischen Task-Sequenzen bei der Projektvorbereitung
  • Einstellungen für die Batch-Verarbeitung (Analyse/Dateien vorübersetzen/Fuzzy Match-Bereiche)
  • Erstellen von Projektvorlagen – was wird in die Projektvorlage übernommen?

Einstellungsmöglichkeiten in den Optionen

  • Rechtschreibung
  • AutoKorrektur
  • Schriftartenanpassung
  • Automatisierung
  • AutoPropagate
  • Einstellen von Standardsprachen
  • Integration von AutoSuggest-Wörterbüchern
  • Einstellen von Tastenkombinationen
  • Ausschließen von Notizen bei der Übersetzung in PowerPoint

Übersetzen in der Ansicht Editor

  • Bearbeiten von Ausgangstext
  • Zieltext farbig markieren
  • Segmente zusammenführen und teilen
  • Übernehmen von Tags, Variablen, Zahlen und Datum mit QuickPlace
  • Eingeben von Kommentaren und Filtern von Kommentaren im Anzeigefilter
  • Beibehalten von Kommentaren im Zieltext
  • Verwenden des Anzeigefilters
  • Übernehmen und Löschen von Formatierungen

Klären von Teilnehmerfragen

(schicken Sie diese gerne vorab an training@docktrans.de. Darüber hinaus ist auch Raum für spontan aufkommende Fragen.

Qualitätssicherung: Einstellen der Qualitätssicherungsoptionen

  • Segmentüberprüfung
  • Auszuschließende Segmente
  • Inkonsistenzen
  • Interpunktion
  • Zahlen
  • Längenprüfung
  • QA-Checker-Profile exportieren und importieren

Batch-Funktionen für den Projektabschluss

  • Abschließen
  • Dateien exportieren
  • Zieldateien erstellen
  • Aktualisierung aus aktualisierter Zieldatei (Retrofit)

Über Renate Dockhorn:  Renate Dockhorn ist Master of Arts (MA) im Fachbereich Terminologie und Sprachtechnologie, Diplom-Übersetzerin und Autorin der Bücher SDL Trados Studio 2017, 2015 und 2014 für Einsteiger und Umsteiger. Sie ist gemeinsam mit ihrem Mann Geschäftsführer(in) von Dockhorn Übersetzungen und Schulungen (kurz: Docktrans) und zuständig für den Fachbereich Schulung von TM- und Terminologieverwaltungssystemen. Durch den ständigen Einsatz von TM-Systemen im Unternehmensalltag haben ihre Schulungen einen hohen Praxisbezug und die Referentin weiß, wo Kolleginnen und Kollegen bei der Einarbeitung und Nutzung von TM-Systemen „der Schuh drückt“.

 

Schwierigkeitsgrad
2 (1 = Grundlagen, 2 = Vertiefung, 3 = Fortgeschrittene)
Preise
185 Euro netto zzgl. USt. / 220,15 Euro brutto inkl. USt.
160 Euro netto zzgl. USt. / 190,40 Euro brutto inkl. USt. für Docktrans Seminarteilnehmer der Jahre 2015/2016/2017/2018
inkl. Mittagessen
inkl. Kaffee, Tee und Wasser
inkl. Skript
inkl. Schreibmaterialien
Kontakt
training@docktrans.de